Penisvergrößerung

Ein erfolgreiches Sexualleben ist der Traum eines jeden Mannes, aber manchmal wird es durch zahlreiche Hindernisse, abgesehen von psychologischen und physischen, behindert. Eine davon, die nur schwer gleichgültig übergangen werden kann, ist die Größe des Mitglieds, und viele Männer halten sie für zu klein. Obwohl es in der Gesellschaft ein Sprichwort gibt, dass die Größe keine Rolle spielt, ist es manchmal schwierig, dem zuzustimmen, da die Natur nicht den allgemein akzeptierten Standards entspricht. Diese Längen- oder Dickendefizite können bis zu einem gewissen Grad durch den Einsatz geeigneter Techniken und Sexualpositionen ausgeglichen werden, aber sie haben nicht immer einen positiven Effekt. Ein zu kleines Mitglied wird schnell frustriert, was schnell in schweren Stress umschlägt, der in der Regel in einer tiefen Depression endet, wenn wir keine Abhilfemaßnahmen ergreifen. Wenn also die Länge des Penis weit von der Norm von 13,12 cm entfernt ist und sein Umfang im gleichen Zustand weniger als 11,66 cm beträgt, ist es an der Zeit zu handeln und sich zu entscheiden, den Penis zu vergrößern.

Penisvergrößerung – die Größe spielt manchmal eine Rolle

Der Begriff Penisvergrößerung an sich klingt etwas merkwürdig, aber es ist wirklich möglich, und es werden mehrere Methoden angewandt, sowohl invasive als auch sicherere, nicht invasive. Die Frage, ob ein Mitglied die richtige Länge und Dicke hat, wird täglich von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt gestellt, und die Behandlung dieser Krankheit sollte kein Grund zur Scham sein. Natürlich gibt es Situationen, in denen die Herren einfach übertreiben, weil in ihrem Fall keine Erweiterungsbehandlungen wirklich notwendig sind. Für die anderen ist die Größe jedoch von echter Bedeutung und kann auch eine Beziehung zu einem Partner haben, und jedes Scheitern des damit verbundenen Sexuallebens kann sogar zu sexueller Kälte und völliger Entmutigung der Nähe führen.

Konstruktion vom Penis

Bevor wir uns jedoch mit den Methoden der Penisvergrößerung befassen, sollten wir die Struktur dieses wichtigsten, aber gleichzeitig auch empfindlichen und anfälligen für Beschädigungen männlichen Organs kennen lernen. Der Penis, dessen zweiter ebenfalls verwendeter wissenschaftlicher Name der Penis ist, hat eine komplizierte Struktur und entspricht in seiner Homogenität, d.h. in struktureller Hinsicht, der Struktur der weiblichen Klitoris. Er besteht aus zwei parallelen Schwellkörpern, seine Eichel bildet einen schwammartigen Körper, und in der Form des Penis können wir zwei Teile unterscheiden:

  • das Epithel, das mit dem Schambein und den Sitzbeinhöckern verbunden ist;
  • der bewegliche Teil, dessen letztes Element die Eichel ist, die von einer Hautfalte, der sogenannten Vorhaut, bedeckt ist, die in einigen Kulturen bereits im Säuglingsalter entfernt wird.

Wir haben bewusst über die während der Erektion gemessene Penisgröße hinaus angegeben, weil diese für einen ordnungsgemäßen und voll befriedigenden Geschlechtsverkehr wichtig ist. Sie entsteht als Folge eines Reizes, der an die für die Synthese von Stickstoffmonoxid verantwortlichen Zellen gesendet wird und eine Erweiterung der Blutgefässe und einen besseren Blutfluss in den Intimbereich ermöglicht. Gerade in diesem Moment, und nicht in Ruhe, lohnt es sich, die Länge und den Umfang des Penis zu messen, um Zweifel an der Richtigkeit dieser Maße auszuräumen oder zu bestätigen, wobei eine angemessene Dosis gesunden Menschenverstands gewahrt werden muss.

Penisvergrößerung – stark entmutigte und riskante mechanische Methoden

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es verschiedene Methoden, um den Penis effektiv zu vergrößern, obwohl nicht alle empfohlen werden. Wir raten von allen nicht zertifizierten invasiven Methoden ab, die zu dauerhaften Schäden an diesem empfindlichen Organ führen können, wie z.B. Expander oder Pumpen, die auch auf dem polnischen Markt erhältlich sind. Von ihrem Einsatz raten die Ärzte dringend ab, da sie bei ihrer Arbeit oft mit den Auswirkungen einer solchen Verantwortungslosigkeit konfrontiert werden. Wir werden sie jedoch etwas ausführlicher beschreiben, um zu zeigen, welche Gefahr von ihnen ausgeht, und das sind sie:

  • Expander, arbeiten diese Geräte nach dem Prinzip der mechanischen, kraftvollen Dehnung, und das ist das Einzige, was für ein Mitglied erschreckend klingt. Ein solches Ding muss angezogen und mehrere Stunden am Tag getragen werden, was sehr unangenehm sein kann, und die ersten Auswirkungen sollen erst nach mehreren Monaten sichtbar werden. Die Verwendung von Expandern birgt ein ernsthaftes Risiko einer körperlichen Schädigung des Penis, einschließlich sensorischer Störungen oder sogar des gegenteiligen Effekts. Starke Schmerzen und konstanter Druck können zu Durchblutungsstörungen führen, die eine vollständige Erektion verhindern;
  • Pumpen, ein weiteres Werkzeug, von dem die Hersteller annehmen, dass es ebenfalls die Dehnung dieses wichtigen männlichen Organs um bis zu einigen Zentimetern bewirkt, das aber im Gegensatz zum Expander unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr eingesetzt wird. Eine solche Pumpe in Form eines durchsichtigen Zylinders gleitet über den Penis, und die in ihn gedrückte Luft soll ihn durch eine erhöhte Blutzufuhr vergrößern. Damit ist das ganze Verfahren jedoch noch nicht beendet, denn es muss noch ein Ring auf den vergrößerten Penis gesetzt werden, um den Blutfluss zu stoppen. Hier liegt das größte Risiko bei der Verwendung eines Inflators, der auch Gefühlsverlust verursacht, und in einigen Fällen kann zu starkes Pumpen sogar zum Reißen des den Penis bildenden Gewebes führen, was wirklich tragische Auswirkungen hat.

Penisvergrößerung – natürliche und sichere Methoden

Es ist zwar möglich, sich für eine komplizierte Operation oder schmerzhafte Hyaluronsäure-Injektionen zu entscheiden, anstatt diese Instrumente zu verwenden, aber sie bergen auch das Risiko schwerwiegender Komplikationen, weshalb es besser ist, nicht-invasive Methoden zu wählen. Sie erweisen sich oft als ebenso wirksam, aber gleichzeitig als völlig sicher, und die Penisvergrößerung kann mit Hilfe von äußerlichen Gels oder Salben und Tabletten, die von innen wirken, durchgeführt werden. Welche Lösung wir wählen, hängt von unseren persönlichen Präferenzen ab, aber es ist besser, Tabletten zu wählen, die alle internen Probleme erreichen, die den Prozess der Größenzunahme behindern können. Bei all diesen Präparaten, meist Nahrungsergänzungsmitteln, kommt es vor allem auf die Wahl ihrer Zusammensetzung an, die unbedingt aus Substanzen bestehen muss, die die männliche Potenz fördern und eine richtige Erektion erreichen. Gleichzeitig vergrößern sie sichtbar die Länge und Dicke des Penis, und meistens werden natürliche Extrakte aus solchen Pflanzen zu diesem Zweck verwendet:

Erd-Burzeldorn (Tribulus terrestris)

Eine Pflanze, von der man mit Sicherheit sagen kann, dass sie praktisch alle männlichen Erektions- oder Potenzprobleme löst, die bei Männern, die eine karge Art sind, schnell und ohne Nebenwirkungen auftreten. In der Natur wächst sie in China, den Vereinigten Staaten, Mexiko und dem östlichen Teil unseres Kontinents und wird von Jahr zu Jahr immer mehr genutzt. Seine Wirksamkeit, auch bei der Vergrößerung des männlichen Charakters, ergibt sich aus dem Gehalt an natürlichen und starken Substanzen, die gleichzeitig eine positive Wirkung auf praktisch den gesamten Gesundheitszustand haben und in ihm zu finden sind:

  • Saponine mit antiviralen, entzündungshemmenden und antimykotischen Eigenschaften, die bei der Behandlung vieler Infektionen, auch im Intimbereich, helfen. Die positive Wirkung auf starke Erektion und Penisverlängerung resultiert aus dem erhöhten Testosteronspiegel und der erhöhten Produktion von Stickstoffmonoxid, das für seine Blutversorgung verantwortlich ist;
  • Polyphenole, extrem starke Antioxidantien, und auch durch eine entzündungshemmende Wirkung gekennzeichnet, die den Körper vor der Möglichkeit der Entwicklung gefährlicher Krankheiten, einschließlich Herz- und Kreislaufsystem, schützt;
  • Indolen, wobei ständig darauf geachtet wird, den Körper von allen im Körper vorhandenen Toxinen zu reinigen, die auch die Potenz oder die Erektion negativ beeinflussen und gleichzeitig die Wirkung der verwendeten Verlängerungs- und Verdickungspräparate abschwächen können.

Sägepalme

Bestandteil vieler Tabletten, Gels und Vergrösserungssalben, deren Hauptaufgabe darin besteht, Probleme mit der Funktion der Harnwege, einer weiteren häufigen Ursache für erektile Dysfunktion, zu beseitigen. Die Sägepalme trägt auch dazu bei, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, und die Venen und Arterien, die frei von ihr sind, versorgen den Penis besser mit Blut. Es wird auch als wirksames Mittel eingesetzt, um eine beschleunigte Alopezie zu stoppen, ein weiterer Alptraum für jeden echten Mann.

Maca-Wurzel

Es wird in den Hochgebirgsregionen Perus angebaut und seit über 4000 Jahren in der Naturmedizin verwendet. Es enthält alles, was ein Mann braucht, um seinen Penis nicht nur zu verlängern, sondern auch, um bis ins hohe Alter sexuell fit zu bleiben. Es enthält die folgenden Nährstoffe, die die Größe des Penis um mehrere Zentimeter vergrößern:

  • Mineralien: Eisen, Zink, Selen, Bor, Kupfer und Mangan;
  • Vitamin B1, Thiamin, das das Herz und das Kreislaufsystem unterstützt, das auch eine hohe Immunität gewährleistet und dank seiner antioxidativen Wirkung gefährliche freie Radikale aus dem Körper entfernt;
  • Vitamin B2, Riboflavin, notwendig für den korrekten Prozess der Bildung roter Blutkörperchen, die das zentrale und periphere Nervensystem regulieren;
  • Vitamin B3, Niacin, das auch für unser Nervensystem und auch für die Produktion von Sexualhormonen verantwortlich ist;
  • Vitamin C, ein weiteres Antioxidans, das freie Radikale entfernt und so die Entstehung von Krebs, einschließlich Hodenkrebs, verhindert;
  • Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, die für eine gute Durchblutung des Penis sorgen und die Alterung und Degeneration der Zellen des Nervensystems stoppen, so dass Erregungsreize ohne jegliche Störung übertragen werden.

Ginseng (Panax ginseng)

Eine weitere Pflanze in vielen Variationen, die das richtige Niveau der Stickoxid-Sekretion garantiert, die Grundlage für eine korrekte Erektion und folglich für eine sichtbare Penisvergrößerung. Der Extrakt aus dieser Wurzel wird die Herzfunktion verbessern, den LDL-Cholesterinspiegel im Blut senken, Gerinnseln vorbeugen und Stresssymptome lindern. Durch die Verwendung von Präparaten mit Ginseng können wir mit einer besseren körperlichen Verfassung, Ausdauer und schnelleren Regeneration des Körpers nach praktisch jeder Anstrengung rechnen. Alle Probleme mit der Potenz werden ein Ende haben, und die erhöhte Effizienz wird uns immer das Gefühl geben, Sex zu haben, ohne die negativen Auswirkungen der Müdigkeit zu spüren.

Damian-Blatt (Turner-Diffusor)

Neben der Mac-Wurzel und der gemahlenen Muskatblüte unterstützt und stärkt sie am besten die geschwächte männliche Potenz. Es stimuliert wirksam die Ausschüttung von mehr Sexualhormonen, regt die Libido an, indem es sie auf ein noch nie dagewesenes Niveau anhebt, steigert die körperliche Leistungsfähigkeit, verhindert vorzeitige Ejakulation, wirkt antiseptisch auf das Harnsystem und minimiert das Risiko möglicher Infektionen. Wir werden in seiner Zusammensetzung finden:

  • B-Vitamine;
  • Vitamin C;
  • Zink, Eisen, Magnesium, Phosphor;
  • Kohlenhydrate: Fruktose, Saccharose und Glukose;
  • Flavonoide mit ähnlichen Wirkungen wie die oben beschriebenen Polyphenole und Saponine;
  • ätherische Öle;
  • Koffein, eine wertvolle und reichhaltige Energiequelle, die für die vollständige Annäherung so notwendig ist.